weiter


Messtechnik


Mitarbeiter bei Abgasmessung

Abgasmessung

Die Überprüfung des feuerungstechnischen Wirkungsgrades mit modernsten digitalen Messgeräten gewährleistet, dass die Feuerungsanlage, die Umwelt und Ihre Geldbörse geschont wird.

Nur eine jährliche Messung garantiert einen kostensparenden und sicheren Heizbetrieb.



Dichtheitsprüfung nach ÖNORM B 8201

Die Dichtheitsprüfung trägt wesentlich zur Betriebssicherheit Ihrer Anlage und somit zum vorbeugenden Brandschutz bei, da Undichtheiten meist bei regelmäßigen Kehrarbeiten nicht festgestellt werden können. Daher sind laut ÖNORM B 8201 benutzte Abgasanlagen mindestens alle 10 Jahre bzw. Abgasanlagen, welche mit Überdruck betrieben werden (Brennwert-Feuerstätten) alle 5 Jahre vom Anlagenbetreiber auf Betriebsdichtheit überprüfen zu lassen.

Bei neu errichteten Abgasanlagen, sowie bei einem Neuanschluss einer Feuerstätte, oder im Gebrechensfall, muss diese Überprüfung durchgeführt werden.

Mitarbeiter bei Dichteprüfung

Auch scheinbar funktionierende Anlagen können undicht sein und massive Schäden nach sich ziehen:

  • Bauschäden durch Versotten (Durchnässung) des Abgasanlagenmauerwerkes
  • Brände
  • CO-Vergiftung durch Abgasaustritt (lt. Statistik 15 Tote / Jahr in Österreich)

Zum Schutz Ihrer Gesundheit und um fatale Schäden mit Haftungsfrage zu vermeiden, bieten wir Ihnen hier unsere Dienstleistung sowohl bei Unterdruck- als auch bei Überdruckbetrieb an. Je nach Beschaffenheit der Anlage kann die Überprüfung mittels Raucherzeugung, aber auch durch eine Leckratenüberprüfung, sowie eine Ringspaltmessung durchgeführt werden. Weiteres kontrollieren wir den Kamin auch mit einer digitalen Inspektionskamera auf Schäden und freien Querschnitt.

Bei einem negativen Überprüfungsergebnis beraten wir Sie gerne über mögliche Sanierungsmaßnahmen für ein sicheres, umweltfreundliches und effizientes Heizen.



Verbrennungsluftnachweis

Messgerät

Durch die sehr dichte Bauweise bei Neubauten, oder durch das Abdichten der Gebäudehülle, bei nachträglicher Sanierung, ist eine einwandfreie Funktion der Feuerstätte oft nicht mehr gewährleistet.

Bei zu wenig Verbrennungsluft könnte es zur Fehlfunktion der Feuerstätte und im schlimmsten Fall zur Bildung und Rücktritt von Kohlenmonoxid in den Raum kommen. Um das zu verhindern, und um dem Betreiber der Feuerstätte behilflich ihren Heizanlagen Sicherheit zu gewährleisten, führen wir die Messung im Aufstellungsraum der Feuerstätte durch und berechnen das zur Verfügung stehende Volumen.